Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

Fränkischer Theatersommer

Zwei wie Bonnie und Clyde

Jenny und Chantal alias Bonnie und Clyde träumen vom großen Geld, von Luxus und einer späteren hohen Rente in der Karibik. Dafür muss aber erst mal eine Bank geknackt werden. Ein Kinderspiel!  Wenn die Beifahrerin auf der Flucht wenigstens Straßenkarten lesen könnte und nicht ständig rechts und links verwechselte. Dass sie schließlich in einem ehemaligen Schuhlager landen, ist noch das geringste Übel für die Möchtegern-Gaunerinnen. Trotz umfangreicher Einbruchsproben scheitern auch die nächsten Versuche, ans große Geld zu kommen. Dass schließlich zumindest für Chantal ein Happy End in Sicht ist, verdankt sie natürlich eher dem Zufall als ihrer Intelligenz. 

„Zwei wie Bonnie und Clyde“ ist wahrlich eine Tour de Force für die Lachmuskeln, ein groteskes Abenteuer, bei dem ein Gag den nächsten jagt und die Lage für das dilettantische Gaunerpärchen immer verzwickter und verrückter wird

Mortadella & Co

Ein Commediatical in 2 Bildern und 13...

Leben und Lieben im kleinen Dörfchen »Fegato alla Veneziana«, unweit der ligurischen Küste. Es geht um die Leiden des jungen Dieners, das Liebesleben der Mortadella (auch der schönen Peperonata) und den Kampf um das Bürgermeisteramt zwischen Zabaglione, Mortadellas Gemahl und dem Richter Don Lavazza.

Diese wundervolle Commedia von Thomas Glasmeyer, garniert mit atmosphärischer Musik von Andreas Rüsing, ist eine Hommage an TV-Serien der Sechziger Jahre wie z.B. »Don Camillo & Peppone«.

Mit großem Erfolg wurde sie als Koproduktion schon 2010 von Schauspielern des Theatersommers dargeboten. Sehr artifizielle Figuren aus der Hand des Meisters übernehmen nun deren Part.

Buon appetito – con molto espressione!

Text / Puppenbau / Bühnenbild / Regie: Thomas Glasmeyer

Ebensfelder Bier-Komödie

Wir lassen uns das Bier nicht nehmen
und was Bier ist, das entscheiden wir…

Es wird kämpferisch. Nicht nur ein Kampf der Geschlechter, nein vor allem geht es ums Bier, um unser Bier und Bier ist „Männersach“. Oder doch nicht? Jedenfalls haben die Damen dem Einiges entgegenzusetzen. Wenn der Wirt der hiesigen Imbissstubn mangels Gästen und Geld einen Vertrag mit einer belgischen Großbrauerei abschließen muss, geht das dem Franken gegen die Ehre. Da muss ein Marketing her und Marketing ist Weibersach. Und wie es nun die Landkreisbiere bis zur EU-Kommission schaffen – hören Sie selbst.

Grosses Theatersommerfest

Das Ensemble des Fränkischen Theatersommers befindet sich seit einigen Wochen auf erfolgreicher Theaterwanderschaft durch ganz Oberfranken.

 

Die Premieren fanden ein begeistertes Echo bei Publikum und Presse, so dass wir nun neue Theaterprojekte vorbereiten, darunter unser großes Theatersommerfest in Aufseß / Schloß Oberaufseß:

Wie in jedem Jahr verwandeln sich Schloßhof und Scheune dabei wieder zur großen Bühne.

Am 20. Juli ist es wieder soweit, dann heißt es WILLKOMMEN, BIENVENUE, WELCOME!

Bei diesem mehrstündigen Fest genießen Schauspieler und Publikum das Zusammensein auf besondere Weise, indem Theater zum Anfassen lebendig wird. Für Gaumenfreuden ist natürlich auch gesorgt.

Also lassen Sie sich WILLKOMMEN heißen und genießen Sie den Abend mit dem Ensemble der Landesbühne Oberfranken.




Zwei wie