Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

Fränkischer Theatersommer

Verein & Förderer

 

Das Wichtigste sei für uns vorangestellt:

 

DIE THEATERSOMMER-KULTUR LEBT VON DER LEIDENSCHAFT VIELER BEGEISTERTER!

 

Auf viele Arten können sich Interessierte für den Fränkischen Theatersommer e.V. mit seinem einzigartigen Profil engagieren:

– Mitgliedschaft im Verein oder Förderverein (Jahresbeitrag 40,00 € für Einzelpersonen, 150,00 € für Unternehmen)

– Praktische Mitwirkung bei Veranstaltungsbetreuungen, bei einer der interessanten Aktionen in Oberfranken

– Buchung/Kauf einer Veranstaltung, z. B. für Firmen-Events

– Direkt Sponsoring

– Abnahme eines größeren Kartenkontingents für eine Veranstaltung

– Buchung und Organisation von Workshops

 

 

IHRE VORTEILE

– Sonderpreise zu allen Veranstaltungen

– Besuche unserer Generalproben

– Erleben Sie unser künstlerisches Team und alle Akteure

– Vorzugspreis beim ‚GROSSEN THEATERSOMMERFEST‘

– Punkten Sie mit Ihrem Engagement für die Kultur in Oberfranken

 

VEREIN & TRÄGERSCHAFT

Der Träger unseres Theaterbetriebs ist als gemeinnütziger Verein „Fränkischer Theatersommer e.V.“ organisiert. Im Jahre 1994 gründeten Jan Burdinski und der Bildhauer Wolfgang Pietschmann den „Theatersommer Fränkische Schweiz e.V.“. 2007 wurde er infolge seines vergrößerten Auftrittsgebiets in „Fränkischer Theatersommer e.V.“ umbenannt und erhielt im gleichen Jahr den Status „Landesbühne Oberfranken“. Damit war der Theatersommer sowohl politisch als auch öffentlichkeitswirksam als fester Bestandteil der Kulturlandschaft in Franken anerkannt. Sitz des Vereins und des Organisationsbüros ist Hollfeld zwischen Bamberg und Bayreuth. Ca. 230 Menschen aus ganz Franken unterstützen den Fränkischen Theatersommer durch ihre Mitgliedschaft. Viele von ihnen engagieren sich ehrenamtlich, u.a. bei der Gestaltung von großen gemeinschaftlichen Veranstaltungen des Theaters, der Kontaktaufnahme zu neuen Spielorten, bei den Abendkassen und vielen öffentlichen Aktionen der Theaters. Sie unter- stützen die Arbeit des Ensembles auch vor Ort rund um ihre Auftritte. Seit 2009 ist Dr. Bernd Matthes Vorsitzender des Trägervereins.

Im Sommer 2021 wurde Dr. Bernd Matthes bei der Vorstandswahl wieder zum 1. Vorsitzenden gewählt. Damit steht er seit nunmehr zwölf Jahren  als Vorsitzender an der Spitze des Fränkischen Theatersommers. Für ihn ist ehrenamtliche Arbeit keine routinierte Verpflichtung, vielmehr ist es ihm ein Lebensbedürfnis. Seit seiner Studienzeit setzt er sich ehrenamtlich in der Erwachsenenbildung ein. Hierzu gehören Unterrichte für Spätberufene in der Nachholung des Abiturs, Kurse an der Münchner Volkshochschule in Naturwissenschaften und Umwelt. Als Kreissynodale und Umweltbeauftragter der Synode in Kulmbach und parallel dazu seit über 25 Jahren als Leiter des Freundeskreises Kulmbach der Evangelischen Akademie Tutzing.

Seine intensivste Aufgabe ist der Fränkische Theatersommer. Sein Amt als 1. Vorsitzender erfüllt er mit Engagement, Begeisterung, Hingabe und immer mit einem Funkeln in den Augen. Herr Matthes bringt nicht nur sein kaufmännisches und organisatorisches Können ein, vielmehr gelingt es ihm immer wieder neue Förderer als finanzielle Basis für den Fränkischen Theatersommer zu gewinnen.

In den Gesamtvorstand wurden im Juli 2021 des Weiteren gewählt: 

Dr. Harald Vorleuter, 2. Vorsitzender

Nicht nur, dass Musik und das Musiktheater zu meinen persönlichen Leidenschaften gehört – als langjähriger Schulleiter und seit 2017 als Ministerialbeauftragter für die Gymnasien in Oberfranken hatte und habe ich immer wieder mit Theater und Musik als wichtigen Bildungsbausteinen zu tun. Bildung ohne Kunst – unvorstellbar! Deswegen fasziniert mich seit Jahren auch die Landesbühne Oberfranken mit ihrem Blumenstrauß an wunderbaren Inszenierungen großer Literatur, ihren humorvollen bis nachdenklichen volksnahen Stücken, ihrem sozialen Engagement und ganz besonders ihrer pädagogischen Aufgabe, Theaterkunst in die Region, zu den Menschen zu bringen. Ich freue mich darauf, ein wenig mithelfen zu dürfen, dass der Verein Fränkischer Theatersommer auch weiterhin die Grundlage für die Erfüllung dieser Zielsetzungen bieten kann.

Ulrike Endres, Schatzmeisterin

„Die ganze Welt ist Bühne…“: Seit meiner Jugend gehört meine Liebe dem Theater, dem es gelingt, uns in seine, in neue Welten hineinzuziehen für einen Abend, und gleichzeitig uns und unserer Welt auf vielerlei Weisen einen Spiegel vorzuhalten. Als Theaterbesucherin lasse ich mich immer wieder gern für ein, zwei Stunden von dieser Bühnenwelt verzaubern. Die ästhetische Bildung und die Spielbegeisterung junger Menschen zu fördern, ist mein Anliegen als Lehrerin und Schulleiterin, die seit weit über 30 Jahren Theatergruppen an der Schule leitet, derzeit am Caspar-Vischer-Gymnasium in Kulmbach, und ich war und bin auch in der Weiterbildung für Studierende und Lehrkräfte in diesem Bereich aktiv.  Gern unterstütze ich daher im Verein Fränkischer Theatersommer unsere Landesbühne Oberfranken, die es wunderbar versteht, Theater in vielerlei Spielarten direkt zu den Menschen zu bringen, und die zu einem unverzichtbaren Element der Kulturlandschaft unserer Region geworden ist.

Karin Barwisch, Schriftführerin

„Irgendwo auf der Welt gibt’s ein keines bisschen Glück“, sangen die Comedian Harmonists und Udo Lindenberg: „und ich träum davon in jedem Augenblick“

Ich habe mich mitreißen lassen in künstlerisch ausgearbeitete Traumwelten unseres Theatersommers, der für mich ein kleiner Ort der Glückseligkeit ist.

So viele gute, bezaubernde, herausragend und überraschende Momente durfte ich während meiner Amtszeit miterleben. Für die Arbeit, den Einsatz und das Talent bin ich den Künstlern und Mitstreitern des Theatersommers überaus dankbar. Sie haben mich und das Publikum verzaubert, darum wünsche ich mir auch, dass möglichst viele Menschen unseren Theatersommer erleben dürfen so wie ich. Das ist mein Beweggrund, das Theater zu unterstützen und die kommenden Jahre mitzuhelfen.

Foto des Gesamtvorstandes:

(von links): Dr. Bernd Matthes, Kulmbach (1. Vorsitzender), Ulrike Endres, Lichtenfels (Schriftführerin), Karin Barwisch, Hollfeld (Schatzmeisterin), Dr. Harald Vorleuter, Eckersdorf (2. Vorsitzender)

Dr. Bernd Matthes, 1. Vorsitzender und Jan Burdinski, Intendant, bedanken sich im Namen des Fränkischen Theatersommers bei allen Alt-Vorständen für das langjährig gezeigte Engagement und den großen Einsatz. 

 

DER FÖRDERVEREIN

Im Jahr 2008 wurde der Verein der „Freunde und Förderer des Fränkischen Theatersommers – Landesbühne Oberfranken e.V.“ gegründet. Aufgabe des Fördervereins ist es, weitere Unterstützung für den Trägerverein und für die Landesbühne Oberfranken zu gewinnen. Zudem fördert der Freundeskreis projektbezogen die unterschiedlichsten Produktionen des Fränkischen Theatersommers. Vorstandsvorsitzender ist MdL Peter Meyer, Vizepräsident des bayerischen Landtags.

 

FÖRDERER & UNTERSTÜTZER

Der Fränkische Theatersommer e.V. – Landesbühne Oberfranken wird gefördert und unterstützt von folgenden Institutionen und Einrichtungen. Diesen Partnern gebührt unser ganz besonderer Dank.

bkwk_logo_10-2013_63cm_300dpi

 

 

 

 

             

Kommentare sind geschlossen.




Verein &