Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

Fränkischer Theatersommer

Hausen: Greifenhof

Der Greifenhof liegt zentral im Dorfkern. Zum historischen Ensemble des Greifenhofes gehört ein 1836 erbautes aufwendig renoviertes Fachwerkhaus. Die große Hofsituation wird durch die Greifenscheune (Privatbesitz), der Goglscheune und einem noch nutzbaren Erdkeller ergänzt. Das Greifenhaus selber wird als Dorfmuseum genutzt. Viele heimatkundliche Exponate, ein Überblick der umfangreichen Trachtensammlung und eine weitere umfangreiche Sammlung handgeschriebener Gebetsbücher als Ausdruck der Volksfrömmigkeit werden hier ausgestellt. Das Dorfmuseum wird bei Bedarf und auf Anfrage geöffnet.

Die Goglscheune wird für Veranstaltungen und für standesamtliche Trauungen genutzt, wenn von dem Brautpaar ein besonderes Ambiente gewünscht wird. Außerdem werden die Exponate der Sammlung historischer landwirtschaftlicher Gerätschaften ausgestellt.

Mitten im Dorf gelegen bietet sich der Greifenhof regelrecht an auch kulturell genutzt zu werden. Das dörflich-romantische Greifenhof-Ensemble bietet im Sommer einen wunderbaren Hintergrund für viele Feste und auch für die Aufführungen im Rahmen des fränkischen Theatersommer.

Hausen ist in der Region als Spargelhochburg bekannt für seinen Spargel- und Gemüseanbau, der vor Ort und regional vermarktet wird. Weiter ist Hausen auch als Trachtenort bekannt. Die wunderschönen Trachten sind immer noch Bestandteil der großen, kirchlichen Feste und Prozessionen und werden zu besonderen Gelegenheiten stolz präsentiert.

Für Radler bietet sich entlang des RegnitzRadweges ein kleiner Abstecher zum Wasserschöpfrad in Hausen an und ein Stopp auf der Besucherplattform der Schleuse Hausen.

Ein idealer Ausguck, um den Schiffen bei der Schleusung zuzusehen.

Kommentare sind geschlossen.

-->



Hausen: Greifenhof