Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

Fränkischer Theatersommer

Lilli und der Rabe

Ein Kindermusical zum Thema Freundschaft (Uraufführung)

Der Rabe ist verzweifelt: Sein Zuhause ist von Abrissbirnen und Motorsägen zerstört worden. Nun ist er allein und ohne Wohnung. Glücklicherweise trifft er auf Lilli, die auf die Dame mit dem Hund wartet. Aber der Rabe hat eine tierische Angst vor Hunden. Das hält Lilli nicht davon ab, ihm zu helfen, ein neues Haus zu bauen.

Doch einige Meinungsverschiedenheiten erschweren den Bau des Nestes und auch die Dame mit dem Hund lässt auf sich warten: So bleibt den beiden viel Zeit, Gegensätzliches auszuräumen, um am Ende gute Freunde zu werden.

 

„Ich bin ich und du bist du. Wenn du ich wärst, wärst du nicht du. Wär ich nicht ich, wär ich vielleicht du…“ (Zitat)

 

Mit Madina Frey und Johannes Leichtmann

 

Regie: Jan Burdinski

Ausstattung: Karin E. Pollak

Musik: Toni Matheis

Autor: Wilfrid Grote

Kommentare sind geschlossen.

Darsteller:
Spielorte:
Regie:
Musik:
Choreographie:
Autoren:
Ausstatter:
Inszenierung:
Aufführungsrechte:
Text:



Lilli und