Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

Fränkischer Theatersommer

Kupferberg, Stadthalle

Kupferberg ist mit 1.042 Einwohnern (Stand: 30.06.2016) eines der kleinsten Städtchen Bayerns. Es liegt in einer Talmulde der südlichen Ausläufer des Frankenwaldes, unmittelbar an der Bundesstraße 289 zwischen Kulmbach und Münchberg.Das Gebiet der Stadt Kupferberg blieb durch die Gemeindegebietsreform in den siebziger Jahren unverändert.

Der Bamberger Bischof Heinrich II. von Sternberg verlieh im Jahr 1326 die Stadtrechte. Damals lebten dort über 3000 Menschen. Im Bergbau waren rund 1700 Bergknappen beschäftigt. In Kupferberg wurden zeitweise Kupfergehalte von 15 % je Tonne Erz gefördert, was auch heute noch als eine der herausragenden Kupfer-Mineralisierungen in Europa gilt. Das ehemalige Amt des Hochstifts Bamberg wurde nach der Säkularisation im Hauptlandesvergleich von Bayern mit Preußen getauscht. Mit dem Fürstentum Bayreuth fiel es im Frieden von Tilsit 1807 an Frankreich. 1810 kam es zum Königreich Bayern. Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die heutige Gemeinde.

Text und Foto: www.stadt-kupferberg.de

Kommentare sind geschlossen.

Stücke:
Weitere Spielorte dieser Veranstaltung



Kupferberg, Stadthalle