Der Schimmer durchs Schlüsselloch

Coviello Weihnachten

In der Vorweihnachtszeit kann man jeden Tag mehr Lichter entdecken, die sich an Bäumen, Häusern und Vorgärten aufreihen. Auch in unserer Terminplanung für 2015 schmiegen sich immer mehr Termine aneinander. Deshalb können wir schon jetzt versprechen, dass wir auch im Jahr 2015 wieder ganz Franken mit vielen wunderbaren Theaterstücken zum Leuchten bringen werden – und hoffentlich auch viele Gesichter.

 

Der Schimmer durchs Schlüsselloch

Wer linst nicht gerne durch das Schlüsselloch, wenn man es nicht mehr erwarten kann? Deshalb gewähren wir Ihnen direkt unter diesem Neuigkeitenbrief einen exklusiven Blick auf unseren Neuproduktions-Gabentisch.

 

Wer will noch mal, wer hat noch nicht?

Auch im kommenden Jahr freuen wir uns wieder an vielen altbekannten Spielorten aufzutreten. Doch sehr gespannt sind wir auch auf unsere Neuzugänge, wie zum Beispiel den Greifenhof in Hausen bei Forchheim oder die Stadthalle in Kupferberg. Erleben Sie mit uns diese und viele weitere interessante Ecken in Franken, die Sie (vielleicht) sonst nie besucht hätten.

Oder kennen Sie einen Ort, an dem Sie sich eine Theateraufführung gut vorstellen könnten? Wir kommen gerne vorbei und schauen ihn uns gemeinsam mit Ihnen an. Vielleicht werden Sie irgendwann mal Gastgeber für Hochkultur in Franken.

 

Last-Minute-Geschenk-Tipp

Nicht nur die Lufthansa, die Deutsche Bahn und Amazon streiken, sondern auch Ihr Ideenzentrum in Sachen Geschenke? Oder wollen Sie sich jetzt im Winter schon mal ein Stück (Theater-)Sommer sichern? Dann sind unsere Gutscheine und Sixpacks genau das richtige Präsent. So schenken Sie Ihren Liebsten, Ihrem Kollegen oder Ihrem Chef prickelnde Vorfreude auf hochwertige Theaterkultur.

 

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest  und ein erfolgreiches neues Jahr!

Ihr Team vom Fränkischen Theatersommer

 

Hier der versprochene Blick durchs Spielzeit-Schlüsselloch 2015:

(mehr …)

„Bühne frei!“ für junge Schauspieler

Herbstferien-Workshop des Fränkischen Theatersommers vom 27. bis zum 29. Oktober 2014
Workshop herbst 201334

Du willst auf die Bühne? Du willst die Zuschauer zum Lachen bringen? Zum Staunen oder zum Nachdenken? Dann bist Du bei diesem Theater Workshop richtig!

(mehr …)

Musikalischer Sonntag

Billie Holiday

Billie Holiday bringt Ihren Blues nach Mainleus und das Saxophon feiert seinen 200. Geburtstag in Fürth

 

Die Spielzeit 2014 nimmt langsam Abschied – aber vorher präsentieren wir noch die letzen Aufführungen von Meilensteinen der Musikgeschichte in dieser Spielzeit:

 

Im Atelier Burger in Veitlahm erzählt und singt am Sonntag um 19 Uhr Daniela Hertje in Begleitung von Vitali Hertje, Szenen aus dem aufregenden Leben von “Billie Holiday – Der Blues der Lady”. Karten hierzu gibt es hier: TICKETS.

 

Auch die Zuschauer im “fernen” Mittelfranken ist Sonntag, 19 Uhr ein Pflichttermin: In der Kulturscheune Knorr (Mannhofer Straße 44, Fürth) findet die letzte Aufführung von “Das Auf und Ab des Adolphe Sax” statt. Hier der Karten-Link: TICKETS.

 

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei Ihren Theaterbesuchen!

Was Euch gehört – Premiere am 27.9.2014

Am Samstag, den 27. September 2014 präsentiert der Fränkische Theatersommer in Zusammenarbeit mit “Cheesfondue / Integrals e.V. ” das Stück “Was Euch Gehört” von Chemie-Nobelpreisträger Roald Hoffmann.

Die deutsche Uraufführung findet um 19 Uhr in der Stadthalle Bayreuth statt.

Nach der Vorstellung gibt es eine Diskussionsrunde mit dem Autor.

 

Inhalt: Das Stück erzählt in Rückblenden die Geschichte von Frieda Pressner und ihrer Familie, die als Jüdin den Holocaust überlebt habt. Wie viele Überlebende dieser Zeit hat Frieda nie über ihre traumatischen Erlebnisse im Zweiten Weltkrieg reden wollen. Hartnäckige Fragen ihres Enkels, der dieses Thema gerade in der Schule durchnimmt und der spontane Besuch eines Mitglieds, der ukrainischen Familie, die Frieda damals versteckt hielten, wirbeln die alte Dame ordentlich durcheinander. Sie muss sich nach so vielen Jahren endlich damit auseinandersetzen.

Die Fragen bleiben: Wie kommt man mit diesem großen Verlust zurecht? Wie wichtig ist Erinnern und Vergessen auf dem Weg zum Vergeben? Ist die Wahl zwischen Gut und Böse immer richtig?

Originaltitel: “Something that belongs to you” übersetzt von Hartmut Frank.

Regie: Jan Burdinski

Kostüme: Karin E. Pollak

Musik: Andreas Rüsing und  Heinrich Weigert

Schauspieler: Marsha Cox, Markus Veith, Laura Mann, Bettina Wagner, Alexander Boock, Carolin Barczyk, Kirsten Annika Lange, Lars Eichhorn und Axel Eichhorn

 

 

 

Die Festspiele Geyerswörth starten mit Blech und Blues

Vierzehn Tage lang jeden Abend meisterhaftes Theater - das sind die Theatersommer Festspiele Geyerswörth.
IMG_2025

Am Montag eröffneten die HerzensBLECHer die Theaterreihe mit ihrem “Fränkischen Eros” und unterhielten die Zuschauer mit einem musikalischen Kabarettprogramm.

 

Der Dienstag Abend stand ganz im Zeichen des Blues und Jazz: Billie Holiday (gespielt von Daniela Hertje) erzählte aus ihrem Leben und gab Songs der Musiklegende derart gekonnt und zauberhaft zum Besten, dass der Applaus gar nicht mehr enden wollte.

 

Anbei einige Impressionen der beiden Abende. Weiter geht es heute mit Zwei Waagerecht – einem feinem Kammerspiel rund um Liebe und den 100. Geburtstag der Erfindung des Kreuzworträtsels.

Endlich Bilder vom Grandiosen Dorfspiel in Aufseß

IMG_9202Über 530 Zuschauer verfolgten das Dorfspiel in Aufseß. Die Laienschauspieler lieferten unter der Regie des Theatersommer-Ensemble-Mitglieds Angelique Verdel eine hervorragende Leistung ab.

Hier nun endlich einige Bilder

Eine Dokumentation inkl. Bildern und Videos gibt es unter www.aufsess-theater.de.

Theatersommer-Halbzeit

Über 100 Besucher feierten am 2. Juli mit dem Theatersommer

DSC_0034

Bevor heute alle Welt nach Brasilien schaut, möchten wir Ihnen noch einige Impressionen von unserem wunderbaren Theatersommerfest am 2. Juli zeigen.

  • - Besucher: Über 100 begeisterte Theaterfans
  • - Programm: Über 4 Stunden abwechslungsreiche Theaterhäppchen
  • - Theatersommer-Ensemble und -Team: ÜBER-GLÜCKLICH!!!

Wir freuen uns auf die zweite Halbzeit der Spielzeit 2014!

Großes Theatersommerfest am 2. Juli

Meisterhaftes Theater von 19 Uhr bis Mitternacht

Theatersommerfest 2

 

 

 

 

 

 

 

Wie jedes Jahr möchten wir allen Gästen einen Eindruck unserer Vielseitigkeit geben und viele kleine Ausschnitte aus dem diesjährigen Programm zeigen. In den Pausen sorgt der Brauereigasthof Rothenbach für das leibliche Wohl.

Der Eintrittspreis beträgt 15 Euro, Mitglieder des Theatersommers zahlen nur 10 Euro. Einlass und Bewirtung ab 18 Uhr, Vorstellungsbeginn um 19 Uhr.

Wir freuen uns auf viele bekannte und neue Gesichter!

Heutige Veranstaltung muss leider ausfallen

Billie Holiday2

 

 

 

 

 

 

 

 

Die geplante Aufführung von “Billie Holiday – Der Blues der Lady” heute Abend in Gumpersdorf muss leider ausfallen.

Das Stück wird dieses Jahr aber noch einige Male aufgeführt:

Weiter Informationen erhalten Sie über unseren Spielplan.

Wir sitzen alle in einem Boot!

Gestern haben wir uns auf entspannte Weise noch einmal bewusst gemacht: Wir sitzen alle in einem Boot!

DSC_0017Unser lieber Theatersommer-Freund Heinz Hüller spendierte uns einen wunderbar entspannenden Ensemble-Ausflug auf seinem historischen Fahrgastschiff “ADKOBE” (Bj. 1926 / www.adkobe.de).

Theater vs. Fußball

Was denken Theaterleute von der WM….? Ein paar Gedankensplitter vor dem Spiel gegen Ghana

Coviello vs. Fußball

 

 

 

 

 

 

 

Na, wer freut sich da nicht? Das Schlitzohr Müller hat zugeschlagen – und das gleich drei Mal! So ein Einstieg in die WM! Die Kehrseite: Jetzt liegt die Latte ganz weit oben, die Erwartungen sind immens gestiegen und wehe, wenn die nicht erfüllt werden! Schon bei einem weniger erfolgreichen Abschneiden gegen Ghana werden die Strategen unter den Zuschauern die Stirn runzeln und dem Yogi beckmesserische Ratschläge geben. Theaterleute sind mehrheitlich große Fans des Fußballspiels.

(mehr …)

Tooooor-Schluss!

Wenn die Liebe freudig zuschlägt, tut es doch ein bisschen weh!
Du sollst nicht lieben

Wie absurd! Das 11. Gebot soll einmal heißen: Du sollst nicht lieben! Nun gut, dann mal los, einfach mal nicht …! Ingrit Gabriel und Eike Domroes steigen ein in das Karussell des Scheiterns eines Paares am eigenen NICHT-LIEBEN-DÜRFEN, und doch TORSCHLUSSPANIK-SPÜREN-MÜSSEN, gespickt mit den spitzhumorig-bösen Liedeinlagen von Kabarett-Altmeister Georg Kreisler. (mehr …)

Der zerbrochne Krug startet!

Haare ab! Scherben her! Und Raus auf die Bühne!
Faust Hollfeld Amtsgericht 03

Für Stephan Bach fiel extra die Mähne! Das muss sein, das macht er gerne. Vor allem für eine solche Paraderolle wie den Dorfrichter Adam in Kleists “Zerbrochnen Krug”. Der hat mit einer aufgeregten Meute zu tun, müssen doch sie alle unter Jan Burdinskis Regie einen doppelten Keramikprozess führen. Ein großes ToiToiToi an alle KollegInnen aus dem Ensemble! Und einen wunderbaren Start in die Sommersaison 2014. Für unsere Gäste hier ein kleiner Einblick in die Optik des Theatersommerschauspiels.

Wiederbelebte Schmuckstücke mit Start in Hollfeld

"Faust" mit riesigem Zuspruch vor altehrwürdigem Amtsgericht
Faust Hollfeld Amtsgericht 17

Soviel Lob und Begeisterung im zweiten Jahr seiner Tour: Der Theatersommer-“Faust” schlägt ein wie eine Bombe: “Grandioser Faust […] fällt sehr leicht, wenn man diese hohe professionelle Spielweise geboten bekommt.” so Stimmen unserer Gäste. Das bei bestem Wetter am Amtsgericht Hollfeld, einem unserer liebsten neuen Spielorte und direkt am Wohnort unserer Schauspieler. 130 Zuschauer wohnten dem Spektakel bei, welches für diese Saison zum Teil neu besetzt wurde. Markus Veith gibt nun den Faust,  Kirsten Annika Lange das Gretchen. (mehr …)

Gleich zwei Bräute

Verliebt verlobt mit Ingrit Gabriel und Kirsten Annika Lange
Verliebt Verlobt A. Lange & I. Gabriel

Diese Schauspielproduktion kann – ja sollte – man (und frau) doppelt anschauen. Die Interpretationen der Geschichte um die verlassene Braut in ihrem Kindheits-Baumhaus  sind so einzigartig verschieden, dass wir es sogar empfehlen möchten. Ingrit Gabriel und Kirsten Annika Lange geben jede auf ihre besondere Art sehr ausgefeilte Schauspielkunst in diese Frauenfigur und (mehr …)

Ich will ein Kind – und zwar sofort!

Babytalk geht in die 1. Runde!
Babytalk

KINDER-KRIEG-PROBEN für die Theatersommer-Premiere im Kulmbacher Mönchshof!  Für Schauspielerin Laura Mann und ihren Kollegen Ali Voß wird es ein Fest, sind doch Beziehungskriege um das ‘Eigentliche im Leben’, sprich’ Nachwuchsmit all den entstehenden Wünschen, Fantasien und Ängsten, immer aufregend und ein Zuckerschlecken für Akteure. Noch mehr kann der amüsierte Zuschauer (mehr …)

Wort mit 15 Lettern, magisch, 100-jährig, Premiere in Rödental

Nur durch kluges ‚Erscheinen’ zu lösen - am 8. Mai 2014
Zwei Waagerecht

Das Kreuzworträtsel ist 100! Die attraktivste Gehirnjogging-Methode, welche weltumspannend als beliebter Zeitvertreib gilt, steht im Mittelpunkt von ZWEI WAAGERECHT – einer rätselhaft-liebeshungrigen Begegnung in einem Zugabteil. Na wenn es da mal nicht knistert. Senkrecht und Waagerecht prüfen sich die beiden Protagonisten Laura Mann und Markus Veith zur Premiere im Rödentaler Rathaus am 8. Mai.
Für Laura Mann wird es sogar ein Heimspiel, (mehr …)

Theaterwanderer im Wandertheater

Die Frische des Neuen!
Thomas Märkl (re.)  zusammen mit Schauspieler Alexander Voß

Thomas macht gerade Station bei uns. Er ist gerade ‘Theaterwanderer’, hat seine bisherige Tätigkeit an den Nagel gehängt und schaut sich auf dem spannenden Feld “Kultur”, vor allem in der Theaterkultur um, schaut hier und dort, hilft und engagiert sich, spielt auch selbst als Amateurschauspieler. (mehr …)

Ostern in Theaterfranken!!

Such das Häschen!
Such-den-Hasi

WIR WÜNSCHEN UNSEREN GÄSTEN, VERANSTALTERN, PARTNERN & UNTERSTÜTZERN EIN WUNDERVOLLES OSTERFEST!!!

Hinreisend aufgebracht

Verliebt, verlobt, beeindruckend
Verliebt verlobt verschwunden - Ingrit Gabriel

Unsere Produktion “Verliebt, verlobt, verschwunden” wird alternierend von zwei Künstlerinnen gemimt. Kirsten Annika Lange “premierte” das Ein-Frau-Theatererlebnis um eine sitzengelassene Braut bereitsmit großem Erfolg in Bad Berneck. Im schönen Historischen Rathaus Marktredwitz zeigte nun Ingrit Gabriel ihr künstlerisches Können, und zwar “hinreißend aufgebracht”, so das Feuilleton der Frankenpost. Den gesamte Presseartikel haben wir zum Lesen beigefügt.

Die Dany-Vitali-Holidays

Große Premiere von "Billie Holiday - Der Blues der Lady"
Billie Holiday Premiere 2_Apr_2014

Lady sings the blues,

She tells her side,

nothing to hide…

Musik was ihr Leben. Und dass Dany & Vitali Hertjes Leben von Musik vollkommen durchfühlt ist, spürten unsere Premierengäste im St. Gangolf Hollfeld am 2. April zu „BILLIE HOLIDAY – der Blues der Lady“.

(mehr …)

Künstlerische Sicherheit

11

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Microsoft die Unterstützung für Windows XP, Internet Explorer 7 und 8 gänzlich eingestellt hat. Dies bedeutet für Sie, dass die Website fehlerhaft dargestellt werden könnte. Halten Sie Ihr System Up-to-Date um Sicherheitsrisiken zu minimieren.

http://www.microsoft.com/de-de/windows/xp/

Weiter möchten wir (mehr …)

Meldung aus Bad Staffelstein

Obermain Tagblatt berichtet
Spielspaß in Staffelstein

Wir erhielten einen wunderbaren Hinweis via Facebook: Bad Staffelstein freut sich  auf den Sommer und ein abwechslungsreiches Programm im Brückentheater.

Jan Burdinski war mit den Aktricen Laura Mann und Kirsten Annika Lange bei Anna Maria Schneider (Tourismusverantw.) vor Ort zum Gespräch. Vielen herzlichen Dank an Redakteurin Frau Birgid Röder. Ganz euphorisch und wundervoll ausführlich berichtet sie in ihrem Artikel des Obermain Tagblatts.

Kulturpreisträger 2014 !

Jan Burdinski nimmt Ehrung der Kulmbacher Service Clubs entgegen
Kulmbacher Ballnacht

Voller Glücksgefühl und Stolz! Am 22.März erhielt der Fränkische Theatersommer und in persona Intendant Jan Burdinski den Kulturpreis der Kulmbacher Service Clubs.

Beitrag hierzu aus der Frankenpost

Aus der Laudatio von Lutz Benno Kracke (Focus Europa) über Jan Burdinski: “Meine Bewunderung gilt besonders Deiner unübertroffenen Begeisterungsfähigkeit. Man gebe ihm ein paar Stichwörter,

(mehr …)

Knallig & frisch!

Unsere Programme in Kulmbach, Bamberg & der Fränkischen Schweiz
Kulmbach-Flyer Frontseite

Zum ersten Mal in der Theatersommer-Geschichte werden wir ein eigenes Programm für den Landkreis Kulmbach auflegen. Die ‚meisterhaften‘ Theaterveranstaltungen liegen dann als Druckausgabe in den Tourismuseinrichtungen und Gastronomien etc. für alle Kulturfans  aus. Auch die Fränkische Schweiz, die Stadt Bamberg und das Brückentheater in Bad Staffelstein (hier in Kooperation mit der Stadt Bad Staffelstein) erhalten in zwei Wochen wieder den eigenen Flyer. Da strahlt die Sonne im Frühling!

Wie wunderbar. Wir sind online!

Neue Website - neue Funktionen - mehr Überblick!
Party in Hollfeld

Uns trieb die Leidenschaft um, die Liebe zum Freilicht-Wander-Theater und die Sorgfalt ums Details. Und nun endlich nach 3 Monaten munteren und am Ende oft auch erschöpften, aber aufraffenden Schaffens funktioniert sie. SIE ist um einiges umfangreicher als bisher, wurde auf den Theatersommer maßgeschneidert  – und hat auch noch ein paar kleine Baustellen, die wir in nächster Zeit weiter bearbeiten. Nur wollen, können, werden wir sie nicht mehr vorenthalten. Sie will ja selbst “raus” in die Welt. Unsere Theatersommer-Web-Universums-“Dame”   THEATERSOMMER.DE   .

(mehr …)

Jetzt anmelden: „Gaukler, Clowns und Sprachwitz“ vom 4. – 6. Juli in Eggolsheim

Theater- und Rhetorikworkshop
Worskhop in Eggolsheim

Die Theater- und Gruppenarbeit mit Kindern und Jugendlichen soll vor allem Spaß machen. Doch wie erreiche ich das?

Multiplikator/innen der Jugendarbeit, Lehrer/innen und Leiter/innen von (Theater)Gruppen erlernen Spieltechniken der Theaterpädagogik, die den Zugang zu dieser Aufgabe spielerisch erleichtern. In der Kulturscheune Eggolsheim stellen die Theaterpädagogen und Schauspieler Volker Traumann und Heidi Lehnert vom Fränkischen Theatersommer den Teilnehmer/innen diese Techniken vor.

Einen idealen Zugang zur ersten Theaterarbeit bietet die Welt des ‘komischen’ Theaterspiels. Spieltechniken und Inhalte des komischen Theaters und der Clownerie werden vorgestellt. Untersucht wird, wie man Pointen setzt, wie eine komische Wirkung entsteht, wie Aktion und Sprache verbunden oder getrennt wird.

Mehr zum Workshop und zur Anmeldung →

 

Verschenken Sie Theatergenuss!!!

GUTSCHEINE UND „SIXPACKS“:
SIXPACK

Verschenken Sie ein wunderbares Erlebnis
Gutschein für eine Person zu einer Vorstellung ihrer Wahl

(außer Kulinarisches Theater): 13,50 €

SixPack: sechs freie Gutscheine in einem für 75 €

Bestellen Sie unter info@theatersommer.de oder 09274/947440

Sax & Rock’n Roll

Adolphe Sax Probe

Seine Geschichte ist bemerkenswert. Man konnte seine Erfindungen kaum fassen, wollte sie verbieten, als entartet erklären. Auf der anderen Seite hat man Asteroiden nach ihm benannt und ganze Musikströmungen begründe . Die coolsten und emotionalsten. Bald beim Theatersommer – das Leben des Adolphe Sax, dem Erfinder des Saxophons, jetzt bei uns in hochkonzentrierter Arbeit. Ab 6. April beim Theatersommer. Los geht’s in Untersteinach. Mit Johannes Neuner und Eike Domroes.

Gefühltes Leben

unsere erste Premiere 2014
Miriam feb14 10

Nach monatelangem Planen wandeln wir unsere Ideen und Vorhaben mit ersten großen Schritten in die Praxis! Der Frühling scheint schon zu ‚rufen‘, es wird heller und wärmer!
Beim uns wird schon fleißig vorbereitet. Maria Adriana Albu arbeitet mit Jan Burdinski bereits an „Miriam – ganz in Schwarz“ von einer jungen Frau, die das Leben und seine tiefsten Gefühle sucht.
Die Premiere findet am 26. März 19.30 Uhr in Bayreuth, „Evangelischen Bildungswerk, statt. Mehr Infos gibt’s dann in der Woche ab dem 20.02. hier auf der Homepage mit unserem GROSSEN RELAUNCH der TheatersommerSeite.

Unser Layout 2014

on Pfaden, Tickets und Farben
Ticket Theatersommer 2014

Während wir gespannt und in riesiger Vorfreude auf den Druck unseres Programmhefts 2014 warten, flogen die neuen Tickets samt Drucker ins Büro. Der Theatersommer verwirklicht damit seinen großen Wunsch und stellt auf ein neues und schnelleres Eintrittskartensystem um, sowohl im Vorverkauf als auch bald im Onlinebereich.
Vielen Dank an unsere grandiose Gestalterin in Weimar, an die einzigartigen Programmierer und Designer in Scheßlitz und an die Sparkassen in Oberfranken, welche uns auf großartige und treue Weise unterstützen.
Das 21. Theatersommer-Jahr ist uns wiederum Ansporn für große Qualität, sowohl auf der Bühne als auch “rundherum”.
Die nächsten großen Ereignisse in der Vorbereitung des Sommers 2014 im Februar: Unser Programmheft für die Saison und der große Relaunch von www.theatersommer.de mit eigenem Ticketshop.

2014 stetig NEU und in BEWEGUNG!

Theatersommer startet mit neuen Vorhaben
Coviello WEB_0

Eine neue Spielzeit kommt! Nachdem die Vorjahressaison mit Rekord-Zuschauerzahlen hinter uns liegt, schauen wir in die nahe Zukunft. Inhaltlich wunderbar dicht und wohl abgestimmt sind wir kurz vor der Präsentation unserer neuen Vorhaben. Nicht nur im Sommer-Spielbetrieb und in unserer lebendigen Sparte Theaterpädagogik treiben wir uns rum. Anfang Februar gibt es beispielsweise einen kompletten RELAUNCH unserer Homepage mit unglaublich spannenden Funktionen und mehr Möglichkeiten zu suchen und sich umzuschauen. Ein neues Ticketsystem wird zudem auch kommen.
Also: Auf eine tolle Saison! Voilà!