Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

Fränkischer Theatersommer
Fränkischer Theatersommer

Premierenzeit beim Theatersommer!

Die ersten Premieren fanden bereits im St. Gangolf-Kulturzentrum in Hollfeld statt: „Jazzballaden mit einem Dreigestirn“ – ein Abend über die großartigen Jazzsängerinnen Sarah Vaughan, Billie Holiday und Ella Fitzgerald, unser Kinderstück „Abenteuer mit einem Querkela“ nach einer Legende aus dem Lichtenfelser Land.

Am Samstag, den 06. April gibt es ebenfalls im St. Gangolf-Kulturzentrum eine weitere Premiere des FTS. „Mondsüchtig“ ein blauer Abend mit Geschichten vom Mond und am Sonntag, den 07. April, um 18:00 Uhr im Stadtschloss in Lichtenfels die Premiere „Was Sie schon immer über Franken wissen wollten …. aber sich bisher nicht zu fragen trauten. Karten für beide Veranstaltungen gibt es noch an den Abendkassen.

Die Highlights des neuen Spielplans hier nochmals als kurzer Überblick:

Insgesamt dürfen sich die Zuschauer auf ein abwechslungsreiches Programm-Angebot freuen.  Mit seinem Ensemble hat sich der Intendant für den Themenschwerpunkt „Paare“ entschieden. Ein Stoff, aus dem schon viele Komödien entstanden sind, wie zum Beispiel die Komödie „Das Spiel von Liebe und Zufall“ von Pierre Carlet de Marivaux. Dieses Stück aus der Epoche des Rokoko enthält eine reichliche Portion Ehe-Skepsis, dass es fast schon modern anmutet. Keine Sorge: Die Paare finden zuletzt doch noch zueinander.

Die Komödie „Die Wunderübung“ von Daniel Glattauer hingegen rührt direkt an Paar-Probleme unserer Zeit und tritt uns in Form einer Ehe-Therapie gegenüber. Wir legen keine Hand ins Feuer, ob sich das Paar hier (wieder) findet.

Und dann gibt es auch noch ein Mundartkabarett, bei dem wir einen Franken auf Partnersuche beobachten dürfen.

In unterschiedlichen Paar-Konstellationen widmen sich in diesem Jahr die Schauspieler*innen dem „Chanson auf der Theaterbühne“. In mehreren Duo-Programmen reichen die gesangsmusikalischen Darbietungen von afroamerikanischen Jazzballaden oder den Songs der Liedermacher aus den 60er und 70er Jahren bis hin zu französischen Chanson-Klassikern und fränkischen Volksliedern.

Außerdem bereichert die Wanderbühne den Sommer in Franken mit neuen Kinderstücken, die spannendes Abenteuer und märchenhafte Poesie versprechen.

Das Jahresprogrammheft 2019 ist da!

Liebe Freunde des Fränkischen Theatersommers!

Nach einer rasanten Jubiläumsspielzeit ist schon die erste Premiere 2019 in Sicht.

Schauen Sie in unser neues Jahresprogrammheft, das Sie unter dem Punkt „Service“ online lesen können. Lassen Sie sich auf die kommende Spielzeit neugierig machen. Oder blättern Sie durch unsere Webseiten und lernen Sie unser Ensemble schon vor der Spielzeit kennen. Etwas Spannung wird sicher noch bleiben.

Wir freuen uns auf diesen Sommer und natürlich auf Sie – auf unser Publikum. Wir werden mit vielen neuen und auch bewährten Programmen auf die Reise gehen und wieder ganz in Ihrer Nähe an wunderschönen Spielorten gastieren.

Der Online-Kartenverkauf beginnt ab 01. März 2019. Dann können Sie sich jetzt schon Ihre Eintrittskarte bestellen und so die Vorfreude erhöhen. Ach ja, damit wir es nicht vergessen!

Erste Premiere ist am Samstag, den 16. März 2019, 19.00 Uhr in Hollfeld, in St. Gangolf. Zur Aufführung kommt „Jazzballaden mit einem Dreigestirn“. Wir freuen uns auf Sie.

Ihr Theatersommer-Team

Der Theatersommer im „Winter“

Liebe Theatersommerfreunde,

damit die Theater-Vorfreude auf die kommende Sommersaison schon einmal geweckt wird, finden schon einmal zwei herrliche Aufführungen statt.

 

Am Sonntag, 20. Januar 2019, 18:00 Uhr im Stadtschloß in Lichtenfels wird es richtig paradiesisch:

Jetzt wird’s richtig paradiesisch! 
COME BACK FÜR ADAM & EVA
Komödie von Thomas Rau

Die Geschichte von Adam und Eva geht weiter: Schon immer hat es die beiden mächtig gewurmt, dass sie wegen eines simplen Stück Obst aus dem Paradies geflogen sind. Dagegen haben sie vor Gericht geklagt und – dem deutschen Mieterschutz sei Dank – endlich Recht bekommen. Ab sofort dürfen Adam und Eva also wieder im Garten Eden wohnen. Jetzt können die paradiesischen Zeiten beginnen – wären da nicht Umzugschaos, der schrullige Vermieter und sein kurioses Personal. 

 

Lysistrata – Die Rebellion

wird am Freitag, den 25. Januar 2019, 19:30 Uhr, in Ursensollen im KUBUS aufgeführt.

Lysistrata – die Heeresbändigerin, gehört zu den bekanntesten Komödien des griechischen Dichters Aristophanes. Sie wurde von ihm im Frühjahr 411 v. Chr. – im zwanzigsten Jahr des Peloponnesischen Krieges – bei den Lenäen zur Aufführung gebracht.

Das Stück thematisiert den Kampf einiger Frauen gegen die Männer als Verursacher von Krieg und den damit verbundenen Leiden. Getragen von dieser Erkenntnis verschwören sich die Frauen Athens und Spartas, um den Frieden zu erzwingen. Sie besetzen unter Führung der Titelheldin Lysistrata die Akropolis und verweigern sich fortan sexuell gegenüber ihren Gatten. In Sparta wird durch Lampito ähnliches veranlasst. Nach einigen Verwicklungen und Rückschritten – mehrfach versuchen liebestolle Frauen, die Burg in Richtung der Männer zu verlassen, oder die erbosten Herren, selbige zu erstürmen – führt der Liebesentzug tatsächlich zum Erfolg.
Inszenierung & Text: Jan Burdinski 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Karten können Sie unter 09274/947440 im Theatersommer-Büro reservieren.

1 2 3 27



Der Theatersommer