Fränkischer Theatersommer

Ebrach: Abteigarten

Der Abteigarten

Sein bedeutendes Kunstwerk ist der Herkulesbrunnen das Gemeinschaftswerk der Bamberger bzw. Würzburger Hofbildhauer Peter Benkert und Wolfgang van der Auwera. Der Garten kam nach der Säkularisation zum Ebracher königlichen Forstamt, später staatliches Forstamt. In den sechziger Jahren bemühte sich der Markt Ebrach um die Öffnung des Gartens für die Allgemeinheit, die dann für bestimmte Veranstaltungen und Konzerte auch gewährt wurde. Die gänzliche Öffnung des Gartens für Besucher erfolgte erst durch Besitzüberschreibung vom Ministerium für Landwirtschaft und Forsten an das Justizministerium. Der Garten wurde durch die JVA in umfangreichen Arbeiten hergerichtet und ist jetzt von April bis Oktober täglich frei zugänglich.    

Schreibe einen Kommentar

Stücke:
18.06.201717:00Die HochzeitsreiseEbrach: AbteigartenSchauspiel & KomödieTickets



Ebrach: Abteigarten