Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

Fränkischer Theatersommer

Castell: Schlosspark

An der markanten Kante des Steigerwalds, umgeben von Weinbergen, liegt der Ort Castell, Sitz des gleichnamigen Adelsgeschlechts. Der Schlosspark ist in Privatbesitz der Familie Castell und nur in dem südlichen, landschaftlich gestalteten Teilbereich öffentlich zugänglich. Der formal gestaltete, private Schlosspark ist jedoch zu Anlässen wie den Casteller Landhaustagen oder dem Casteller Weinfest, sowie zu vereinbarten Führungen für Besucher geöffnet.

Der Ort Castell, um die Schlossanlage, ist weithin sichtbar in den steilen Anstieg des Steigerwalds gebaut. Vom Schloss aus führt eine großzügige Freitreppe in den Park, der sich von hier aus bis hinunter an den Hangfuß erstreckt. Die Gestaltung der Anlage nutzt dabei geschickt das vorhandene Relief, um gefällige Terrassenstufen, sanfte Hänge und vielfältige Blickbeziehungen zu schaffen.

Der Schlosspark wurde zeitgleich mit dem Schloss in der frühen Barockzeit in den Jahren 1686-90 angelegt. Stilistisch war diese in quadratische Kompartimente aufgeteilte Anlage jedoch noch der Renaissance verhaftet.

In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts gestaltete Graf Friedrich Ludwig (1791-1875), der botanisch sehr interessiert war, vor allem die östlichen Teile des Schlossparks im dann modernen Stil des Englischen Landschaftsgartens. Das Wegeraster mit dem mittleren Wegekreuz blieb erhalten.

Der Schlosspark wird von der Familie Castell immer wieder den Anforderungen der Zeit angepasst. So ließ Fürst Carl, ein begeisterter Reiter, in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts eine Reithalle und einen Reitplatz in den Park bauen. Nach dem 2. Weltkrieg wurde die Orangerie verändert und später hier auch die Pferdeställe untergebracht. Der Park wurde zum Schauplatz vieler Reitveranstaltungen. Der Park beherbergt noch andere Hinweise auf die Familiengeschichte, wie beispielsweise Bäume, die anlässlich der Taufe eines Familienmitgliedes gepflanzt wurden, oder eine Pferdeskulptur, die an den Fürsten Carl (1897 – 1945) erinnert.

Schreibe einen Kommentar

Stücke: Lysistrata



Castell: Schlosspark