Fränkischer Theatersommer
Fränkischer Theatersommer
Donnerstag
15. Februar

Herzlich Willkommen in der neuen Spielsaison 2018! 

Wir feiern in diesem Jahr unser 25-jähriges Jubiläum. Es warten nicht nur aus diesem Grund wieder fantastische Premieren auf Sie!

Komödien, Musical, Tanztheater und vieles mehr an zahlreichen wunderschönen Spielorten. Ob es um die ach so berühmte „Mona Lisa“ geht oder den historischen Kampf der Geschlechter in Lysistrata, um das Leben im Allgemeinen wie bei der bekanntesten Bayerischen Komödie „Der Brandner Kaspar“, oder um starke Frauengestalten, der Theatersommer bietet auch in diesem Jahr wieder eine große Bandbreite unterhaltsamer und berührender Bühnenstücke!

Werfen Sie schon einmal einen Blick in unser neues Jahresprogrammheft unter Service * Jahresprogrammheft!

Wollen Sie ein gedrucktes Papierformat unseres Jahresprogrammes? Gerne!
Senden Sie uns dazu bitte einen adressierten und frankierten Briefumschlag zu und kurz darauf halten Sie Ihr Exemplar schon in den Händen.
Wir freuen uns auf Sie und die neue Spielzeit!

Premierentermine:

LYSISTRATA – Die Rebellion der Frauen
Musiktheater nach der Komödie von Aristophanes
Premiere am 18. Mai, Aufseß: Schloss Oberaufseß

HEISSE ZEITEN
Ein musikalisches Hormonal von Tilman von Blomberg
Premiere: 08. Juni, Klosterlangheim: Ökonomie-Hof

SPATZ UND ENGEL – die Freundschaft zweier Diven
Musiktheater nach einer Idee von David Winterberg
Premiere: 01. August, Bamberg: Schloss Geyerswörth

DIE SCHÖNE UND DAS FOSSIL
Komödie von Rainer Dohlus
Premiere: 28. Juni, Bad Staffelstein: Brückentheater

LA boîte à joujoux – DIE SPIELZEUGSCHACHTEL
Musiktheater von Claude Debussy
Premiere: 24. März, Hollfeld: St. Gangolf

AFRIKANISCHE MÄRCHEN – Kamiyo vom Fluss
Tanztheater aus der Sammlung von Nelson Mandela
Premiere: 08. März, Holzhausen: Brückenbaron

DIE MORDE DES GIUSEPPE VERDI
Musikkabarett von Lutz Backes
Premiere: 14. April, Hollfeld: St. Gangolf

FLOTTER FEGER – „Die sind doch alle nicht ganz sauber“
Komödie von Clarissa Hopfensitz
Premiere: 28. April, Altenkunstadt: Synagoge

JETZT WIRD’S RICHTIG PARADIESISCH! Come back für Adam & Eva
Komödie von Thomas Rau
Premiere: 06. Mai, Bayreuth: Heckentheater i. Mainauenpark

MONA LISA OHNE RAHMEN
Komödie von Thomas Rau
Premiere: 15. April, Veitlahm: Atelier Burger

ICH HABE ZU VIEL ANGST VOR MEINER FRAU
Ein Otto-Reutter-Abend
Premiere: 26. April, Marktredwitz: Stadthalle

DER BRANDNER KASPAR UND DAS EWIG’ LEBEN
Schauspiel von Kurt Wilhelm
Premiere: 12. Juni, Hollfeld: Marienplatz
(Dieses Stück wird nur in Hollfeld gespielt)

…UND VIELE WIEDERAUFNAHME-PRODUKTIONEN

Frohe Weihnachten und einen guten Start 2018

Liebe Theatersommer-Freunde,

Liebe Theatersommer-Interessierte,

das Jahr neigt sich zu Ende und mit schnellen Schritten geht es auf Weihnachten und den Jahreswechsel zu. Wir wünschen Ihnen allen frohe und gesegnete Weihnachten, erholsame Tage mit Familie und Freunden. Für das Jahr 2018 besonders Gesundheit und dass sich Ihre persönlichen Wünsche und Ziele erfüllen.

Wir haben in den letzten Wochen ganz fleißig an unserem und damit Ihrem Theaterprogramm für das Jubiläumsjahr fleißig gearbeitet. Wir sind sicher, dass Ihnen unser Programm gefällt. Daher wünschen wir uns für das Jahr 2018, dass wir Sie, liebe Theatersommer-Freunde und Interessierte bei einer oder vielleicht mehreren Aufführungen begrüßen und erfreuen dürfen.

Und wer noch kurzfristig ein passendes Weihnachtsgeschenk sucht, der ist in unserem Online-Gutscheinshop bestens aufgehoben.

 

 

 

Wir machen jetzt einige Tage eine kleine Büropause und sind nach den Feiertagen wieder für Sie erreichbar. Wir freuen uns auf Sie?

Ihr

Theatersommer-Team

Montag
06. November

„Theater für alle“ – ein besonderer Workshop vom 24. – 26. November 2017, Bayreuth

Theater für alle: Sprachmacht? Ohnmacht? Macht nichts“

Rhetorik, Spiel- und Theaterworkshop für ehren- und hauptamtliche MitarbeiterInnen der Jugendarbeit, Lehrkräfte und alle, die es interessiert

Arbeit mit Kindern und Jugendlichen soll vor allem Spaß machen und benötigt Sicherheit, Erfahrung und Stehvermögen auf Seiten des Anleiters. Hier bietet die Theaterpädagogik einen idealen Zugang: Improvisationsübungen, Rhetorik- und Interaktionsspiele schulen das eigene Stehvermögen im Alltag, vor Gruppen und auf der Bühne. Spieltechniken, Sprachübungen und kleine Körperübungen des komischen Theaters erweitern nicht nur das eigene Spielrepertoire, sondern auch die eigenen verbalen und körperlichen Ausdrucksmöglichkeiten. Alle Übungen können später auch in der eigenen Arbeit mit Theater-, Kinder- und Jugendgruppen eingesetzt werden.

Viele vorgestellte Techniken lassen ich in die Jugendarbeit vor Ort, Zeltlager und Unterricht sehr gut einbauen und bieten daher eine ideale Grundlage für die Anwendung im eigenen Bereich.

Geleitet werden die Workshops von Volker Traumann und Klaus Wührl-Struller vom Fränkischen Theatersommer e.V. – Landesbühne Oberfranken.

Für alle die mehr wissen wollen und Interesse haben, hier die gesamte Ausschreibung und das Anmeldeformular: Ausschreibung und Anmeldung_Theater fuer alle 24_bis_26_11_2017 (2)




„Theater für