Fränkischer Theatersommer

Spielzeit-Ende 2016

Liebe Freunde des Fränkischen Theatersommers!
Liebe Mitglieder und Fans!

wenn man heute auf das Thermometer schaut, sieht man eindeutig: Die warmen Sommertage sind vorbei. Das gilt auch für (fast alle) unsere schönen Theatersommer-Aufführungen in dieser Spielzeit.

Das bedeutet aber nicht, dass es nicht Allerlei zu berichten gibt:


Was Euch gehört
Anfang Oktober hatten wir zwei weitere Gastspiele des Holocaust-Stücks „Was Euch gehört“, das Ihnen aus den letzten beiden Spielzeiten sicher noch bekannt ist. Roald Hoffmann, der Autor des autobiografischen Stücks und Chemie-Nobelpreisträger, reiste hierfür extra wieder aus den USA an.

Schließlich konnten wir in der Pasinger Fabrik in München und in der Jahn-Kulturhalle Forchheim insgesamt ca. 270 Zuschauer begeistern.

 

Theaterspektakel zur 1000-Jahr-Feier der Stadt Hollfeld
Wir freuen uns sehr, dass sich eine schöne Anzahl von Akteuren und Mitspielern gefunden haben, die sich rund um das große Stadtspiel im nächsten Jahr engagieren wollen.

Es gibt schon die ersten Termine im Oktober, an denen wir das Stück im Ablauf vorstellen wollen:

Vorstellung: Freitag, 14. Oktober 2016 um 19.00 Uhr
Erste Workshops: Samstag, 15. Oktober von 14 – 17 Uhr, Freitag, 28. Oktober von 19 – 22 Uhr, Samstag, 29. Oktober von 14 – 17 Uhr

Treffpunkt ist immer das Kulturzentrum St. Gangolf in Hollfeld. Alle Interessierte sind herzlich willkommen.

 

Büro-Umzug
Da das Gebäude, das bisher unser Büro beherbergt hatte, saniert werden soll, sind wir vor Kurzem in neue Büroräume gezogen. Sie finden uns nun in Hollfeld in der Langgasse 25, im Erdgeschoss des ehemaligen Beyer-Verlages. Wichtig: Die Postadresse bleibt Marienplatz 11.

Wir sind schon wieder fast fertig eingerichtet, haben nun einen sehr schönen Empfangsbereich vor den Büroräumen und unsere Techniker freuen sich über ein großes Lager direkt nebenan.

 

Motivierte Praktikanten
Seit Anfang Oktober haben wir zwei wunderbare Praktikanten, die uns einige Monate unterstützen werden:

Anne-Marie Sust (22), eine studierte Modedesignerin aus Thüringen, wird sich fürs Erste unseres Kostüm-Fundus annehmen, der nach einer durchlebten Spielzeit wieder neu geordnet werden will.
Paul Kühn (19), angehender Schauspieler aus der Nähe von Hamburg, arbeitet derzeit hauptsächlich mit unseren Technikern bei der Inventur unserer Lager.

Beide möchten und werden in den nächsten Monaten aber natürlich auch auf und hinter der Bühne sowie im Büro ihre Talente präsentieren.

 

Mit diesen Neuigkeiten versorgt wünschen wir Ihnen einen schönen, goldenen Herbst.

Kommentare sind geschlossen.




Spielzeit-Ende 2016