Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

Fränkischer Theatersommer

Betzenstein: Marktplatz

Frankens kleinste Stadt

Das aparte Städtchen weist eine bewegte Geschichte auf. Bereits 1187 das erste Mal urkundlich erwähnt, wurde der Ort 1359 von Kaiser Karl IV zum Markt erhoben und mit Stadtrechten ausgestattet. 300 Jahre lang befindet sich Betzenstein unter Nürnberger Herrschaft – was heute noch im Wappen der Stadt erkennbar ist – und wird 1806 bayerisch. Heute leben etwa 850 Einwohner in der Stadt. Zu Betzenstein gehören seit der Gebietsreform 22 Dörfer.

Forchheim: Königsbad

Kultur-Sommerquartier

Als eine der ältesten Städte Frankens hat sich Forchheim mit seinen vielen Fachwerkhäusern und der Festungsanlage ein historisches Erscheinungsbild vom Mittelalter bis zum Barock bewahrt. Wer in den kopfsteingepflasterten Gassen wandelt, kann die mehr als 1200 Jahre alte Geschichte der Stadt hautnah erleben.

Neudrossenfeld: Drossenfelder Bräuwerck

Was wäre das dörfliche Leben ohne ein traditionsreiches Wirtshaus und ohne ein ordentliches, handwerklich gebrautes Bier? Mit Sicherheit ein ganzes Stück ärmer! Das Drossenfelder Bräuwerck im Ortskern von Neudrossenfeld bietet als unter Denkmalschutz stehender Brauereigasthof mit eigener Brauerei (ab April 2014) und einem einmaligen Biergarten seinen Gästen fränkische Lebensart von der gemütlichsten Seite: Ob Wirtsstube, mit umlaufender Holzvertäfelung und Holzbohlendecke aus dem 17. Jhdt. oder Stallung, ein erhaltenes Kreuzgewölbe mit typischen Sandsteinsäulen – alle Räume begrüßen mit herzlich-warmer Ausstrahlung. Ein großzügiger Saal, der bis zu 140 Personen fasst, lädt ein zu volkstümlichen und kulturellen Veranstaltungen; das elegante Stuckzimmer bietet einen schönen Rahmen für Familienfeiern. Der Biergarten bietet im Sommer die ideale Bühne für „Freiluft-Veranstaltungen“ verschiedenster Art mit herrlichem Blick auf das Maintal. Die Küche bietet ihren Gästen frische regionale Gerichte unter Berücksichtigung heimischer Produkte und saisonaler Verfügbarkeit; an Sonn- und Feiertagen können Sie die fränkische Bratenküche genießen. Sehenswert sind zudem die im Biergarten befindliche ca. 350 Jahre alte Tanz- und Gerichtslinde, im Nebengebäude das Museum mit Modellnachbauten geleiteter Linden in Europa, das Tourist- und Informationszentrum der Gemeinde Neudrossenfeld sowie das ehemalige „Eishaus“ (Eröffnung 2014). Neudrossenfeld und das Drossenfelder Bräuwerck freuen sich auf Ihren Besuch!  Öffnungszeiten Montag bis Sonntag von 11:00 bis 23:00 Uhr. Aktuelles entnehmen Sie bitte der Internetseite unter www.braeuwerck.de




Betzenstein: Marktplatz