Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

Fränkischer Theatersommer

Gonzos Dixie Band

Gonzos Dixie Combo hat sich dem traditionellen Jazz verschrieben, so wie er auch heute noch in New Orleans zu finden ist. Allerdings hat die Band in den 37 Jahren ihres Bestehens ihren ganz eigenen Stil entwickelt. Dabei haben die Bandmitglieder viel Raum zur freien Improvisation, in der sie mit ihrer persönlichen Spielweise zum Gesamtklang der Band beitragen. Dazu bekommt Gonzos Dixie Combo auch durch eigene Arrangements ihres Bandleaders einen charakteristischen Sound mit Wiedererkennungswert.

Die Band beschränkt sich aber nicht nur auf die traditionellen Stücke dieser Stilrichtung sondern unternimmt auch Ausflüge in den fränkischen Bierjazz. Dann wird aus der „Sweet Georgia Brown“ plötzlich der „Süße braungebrannte Schorschla“.

Es wird aber nicht nur um der Musik Willen gespielt, sondern im Mittelpunkt steht immer das Publikum, das sich ab und zu auch schon mal einen schrägen Spruch gefallen lassen muss. So sind manche Insider schon gespannt darauf, welche der vier unterschiedlichen Entstehungsgeschichten des Liedes „Ice Cream“ sie das nächste Mal aufgetischt bekommen.

Wenn der Funke der Spielfreunde von den Musikern auf das Publikum überspringt, dann wird so mancher Auftritt auch für die Band zum Erlebnis.

Bandmitglieder:

Martin Oberle (Trompete, Gesang, Pfeifen), Michael Engelhardt (Klarinette, Saxofone, Gesang), Franz Zwosta (Posaune, Gesang, Akkordeon, Leitung), Fritz Degel (Banjo, Gitarre), Gerald Rampitsch (Kontrabass, Tuba), Siggi Michl (Schlagzeug, Gesang)

Weitere Informationen über die Band sind unter folgender Internetadresse zu finden:

www.gonzos-dixie-combo.de

Kommentare sind geschlossen.

Darsteller:
Spielorte:
Gut Kutzenberg: Gartentheater
Regie:
Musik:
Choreographie:
Autoren:
Ausstatter:
Inszenierung:
Aufführungsrechte:
Text:



Gonzos Dixie