Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

Fränkischer Theatersommer

Don Quijote & Sancho Pansa

Die Welten-Abenteuer zweier Helden

Illusion und Wirklichkeit, Dichtung und Wahrheit liegen beständig im Wettstreit miteinander. Miguel Cervantes hat das in seinem Roman-Klassiker anhand seiner beiden Helden vorgeführt und damit das berühmteste Komikerpaar der Weltliteratur erschaffen.

In der Theaterfassung und Neuinszenierung des Fränkischen Theatersommers werden die kuriosen Abenteuergeschichten spannend umgesetzt und zugleich das Geheimnis um die unvergleichliche Dulzinea von Toboso gelüftet. Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen und zugleich berührenden Theaterabend.

Der Geräuschlose

SCHWARZE KOMÖDIE VON THOMAS RAU

Ein Mann. Ein Konzertflügel. Kein einziger Ton Musik. 

Denn dies ist das erste Solo eines Notenumblätterers. Länger als elf Jahre hat Hans Niemann für den Starpianisten René Duval die Noten umgeblättert. Immer geräuschlos, immer zuverlässig, immer ein Muster an Diskretion, Einfühlungsvermögen und Selbstverleugnung.

Aber heute steht Hans Niemann selbst im Rampenlicht. Erstmals hat er die Bühne ganz für sich allein. Allerdings entwickelt sich sein Debüt ganz anders als vorgesehen …

Flügel gestiftet von Steingraeber & Söhne – Klaviermanufaktur Bayreuth

Ein Sommernachtstraum

von William Shakespeare

„Eine Dichtung, die die Erde tanzen macht“ – kürzer und treffender lässt sich diese berühmte Komödie kaum charakterisieren, in welcher sich Liebespaare suchen, verlieren und wieder finden. Der Wald, von dem sie sich zunächst Zuflucht versprechen, verwandelt sich wie ihre Gefühlswelt in einen Irrgarten, in dem erotische Naturgeister ihren Schabernack mit ihnen treiben, so dass die verliebten jungen Seelen bald nicht mehr wissen, wo ihnen der Kopf steht.

Einigen derb-komischen Handwerkern, die zum Hochzeitsfest des Fürstenpaares ein Theaterstück einstudieren, ergeht es zum Vergnügen der Zuschauer nicht viel besser.

Erst als sich die Naturgeister wieder besänftigen und versöhnen, erfüllt sich ein dreifaches Hochzeitsglück, das jedes Seifenoper-Happy-End in den Schatten stellt.

Hans Günter Brünker

Hans-Günter Brünker wurde 1967 in Bad Brückenau in der Rhön geboren und fand erst verspätet den Weg zum Schauspiel. Nach Chemiestudium, Promotion und Unternehmerkarriere entschloss er sich 2009 dem Wirtschaftsleben adieu zu sagen und absolvierte noch einmal eine komplette Ausbildung zum Schauspieler und Sprecher. 

Seitdem war er regelmäßig in zahlreichen Fernsehserien zu Gast, wie zum Beispiel der ‚Lindenstraße‘, ‚Verbotener Liebe‘ oder ‚Unter Uns‘. Abgesehen von Tätigkeiten als Moderator und Sprecher ist er regelmäßig am Theater zu finden. Vor allem im Bereich ‚immersives Theater‘. So hat er 2015 für das Deutsche Schauspielhaus in Hamburg mit der in Europa in Bezug auf immersives Theater führenden Künstler-Gruppe SIGNA (www.signa.dk) die Produktion ‚Söhne&Söhne‘ realisiert. 2016 spielte er erneut für SIGNA im Rahmen der Wiener Festwochen für das Volkstheater Wien in der Produktion ‚Wir Hunde‘. Diese Produktion wurde im selben Jahr mit dem Nestroy-Preis ausgezeichnet. Ebenfalls 2016 wurde er in seiner Rolle als Thomas in dem Deutsch-Iranischen Theaterstück ‚The Inversion‘ als bester Schauspieler des 7. Theaterfestivals Rhein-Erft ausgezeichnet. 

Aber auch abseits der Bühne ist Brünker aktiv, so hat er zusammen mit der Französischen Video-Künstlerin Celiné Berger an den Video-Installationen ‚Wait.‘ und ‚Betterment-Room‘ gearbeitet. Für erstere wurde Frau Berger 2012 mit dem Nam June Paik Award ausgezeichnet.      

Nach langen Jahren im Rheinland ist Brünker 2016 wieder in die Fränkische Heimat und zwar nach Bamberg gezogen und geniest die kulturelle Vielfalt in der Region.

Als Darsteller in der Komödie „Das Spiel von Liebe und Zufall“ erlebten wir Hans Günter-Brünker in der Saison 2019 beim Fränkischen Theatersommer. In der kommenden Spielzeit können wir ihn gleich in zwei Stücken auf der Bühne erleben. Er ist Teil des Ensembles in der Komödie „Ein Sommernachtstraum“ und in der Komödie „Der Geräuschlose“ wird er für die Landesbühne Oberfranken auf der Bühne stehen.

www.filmmakers.de/hans-guenter-bruenker      




Hans Günter