Fränkischer Theatersommer

Haag/Unterschreez: Schloss Schreez

An der alten Handelsstraße am nordöstlich gelegenen Abhang des Sophienberges erbaut. Es wurde 1265 erstmals urkundlich erwähnt. Seit 1278 markgräfliches Lehen der Herren von Nankenreuth. Nach dem Tode des letzten Nankenreuthers 1613 – Lehensheimfall an die Markgrafen von Bayreuth.   Unter Markgräfin Maria, der Gemahlin Markgraf Christians, erlebte Schloss Schreez seine Blütezeit. 1791 kam Schreez an das Königreich Preußen. Nach mehreren Besitzerwechseln erwarb 1907 Karl Reichsfreiherr von Seefried auf Buttenheim das Schloss. Seine Tochter Lili heiratete 1912 den amerikanischen Augenarzt Prof. Dr. Rudolf Denig. Das Schloss wurde von 1922 bis 1928 renoviert und diente der Familie zunächst als Zweitwohnsitz. 1952 siedelte die Familie von New York nach Deutschland und bewohnte Schloss Schreez dauerhaft. Beider Sohn, Dr. Alfred Denig, errichtete nach seinem Tod 2005 testamentarisch die „Dr. Alfred-Denig-Stifung“ zur Erhaltung des Schlosses und um es der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

 

Schlossführungen: Von Mai – Oktober, jeden 1. und 3. Sonntag im Monat um 13.30 Uhr (ohne Anmeldung); Info: 09201-79276

Schreibe einen Kommentar




Haag/Unterschreez: Schloss