Fränkischer Theatersommer

Gößweinstein: Höhenschwimmbad

Das Freibad in Gößweinstein wurde 1962 errichtet. Es war beliebt bei Bürgern und Urlaubern. 1996 wurde es wegen fehlender Mittel geschlossen, deshalb gründeten 20 Bürger im Jahr 2000 einen Förderverein. Durch ehrenamtliche Arbeitseinsätze konnte der völlige Verfall des Bades aufgehalten werden. Durch Theater- und Kleinkunstabende im Becken sammelten wir Geld. Das Bad blieb dadurch im Gespräch und die Mitgliederzahl stieg auf über 200. Der Förderverein hatte die Idee der nachhaltigen Nutzung, die Planung eines Naturbades, das ohne Chlor, allein durch Pflanzen und Kies geklärt wird, entstand. Nach Eröffnung 2011 wird das Bad durch einen Pächter betreut. Ohne Eintritt ist es nun Treffpunkt für Jung und Alt. Auch Kleinkunst-Events finden auf einer wunderschönen Natrubühne vor einer romantischen Felskulisse mitten im Freibad statt. Das Projekt ist eine große Bereicherung für den Ort und den Tourismus in Gößweinstein. Viele Bürger haben sich über einen langen Zeitraum am Gelingen des Projektes beteiligt. Und das Ergebnis ist wirklich großartig geworden!

Schreibe einen Kommentar




Gößweinstein: Höhenschwimmbad