Fränkischer Theatersommer

Sie, Er und die Auberginen

Träume vom Miteinander in Vielfalt

Die umfassende weltweite Vernetzung durch digitale Medien lässt die Erde in unserem Bewusstsein beinahe auf Dorfgröße schrumpfen. Die Menschen rücken einander näher und sind doch noch weit voneinander entfernt.
Armut und Bürgerkriege führen zwangsläufig zu Verelendung und Massenflucht und bewirken, dass Menschen unterschiedlicher Herkunft, Schicksale und Interessen einander gegenüberstehen.
Man möchte meinen, dass ein Miteinander in Vielfalt, geteilten Träumen und Hoffnungen das Leben lebenswerter macht. Oder stürzen wir in Ängste und Unsicherheit? Sind wir alle Rassisten?

Der deutsch-palästinensische Autor, in Bayreuth lebend, behandelt mit Humor kulturelle und religiöse Konflikte in unserer Gesellschaft.

Sprecher: Julia Alsheimer, Paul Kühn

Text: Dr. Kassem Alef
Regie: Jan Burdinski

Kommentare sind geschlossen.

Darsteller:
Jan Burdinski (Intendant)
Julia Alsheimer
Paul Kühn
Spielorte:
Regie: Jan Burdinski (Intendant)   Sina Vogt (Regieassistenz)  
Musik:
Choreographie:
Autoren: Jan Burdinski (Intendant)   Kassem Alef  
Ausstatter:
Inszenierung:
Aufführungsrechte:
Text:
02.07.201717:00Sie, Er und die AuberginenBayreuth: Heckentheater in der WilhelminenaueFeines KammerspielTickets
10.08.201720:00Sie, Er und die AuberginenBamberg: Schloss GeyerswörthFeines KammerspielTickets
19.08.201719:00Sie, Er und die AuberginenHollfeld / Wiesentfels: SchlosshofFeines KammerspielTickets



Sie, Er