Fränkischer Theatersommer

Viola Robakowski

Viola Robakowski, Tochter zweier Berliner, wurde in der Schweiz geboren. Schon früh entdeckte sie Kunst, Tanz und vor allem Musik als Ausdrucksmittel. Sie studierte klassischen Gesang an der Hochschule für Musik Nürnberg und besuchte Meisterkurse bei Gisela May, Johanna Arndt, Douglas Yates und Romeo Alavi Kia.

In der arte Film-Produktion: „Tucholsky und Berlin“ spielte sie die Claire Waldoff unter der Regie von Christoph Weinert. Als Chansoninterpretin tritt sie mit verschiedenen Ensembles deutschlandweit auf, so auch in den Theatersommer-Produktionen „Singende Fische in der Sommerfrische“ (2016) und „In der Nacht ist der Mensch nicht gern alleine“ (2017

Kommentare sind geschlossen.




Viola Robakowski