Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

Fränkischer Theatersommer

Christoph Ackermann

Der gebürtige Nürnberger steht seit 25 Jahren als Musical-Darsteller, Operetten-Buffo, Comedian und Moderator auf Kleinkunst- und Großkunstbühnen. Neben Engagements (Sigismund im „Weißen Rössl“, Action Boy in „West Side Story“, Masochist im „Kleinen Horrorladen“ u.v.m.) war er unter anderem mit dem Operetten-Ensemble „Vier Fünftel“ und der Show-Truppe „Tonics“ auf Tour und dabei als Co-Autor an einer Reihe von Musikkomödien beteiligt. 
Sein Dauerbrenner ist der musikalisch-literarische Abend „Heinz Erhardt – vertont und versprochen“. Aktuell spielt er außerdem beim Theater Kopfüber in Ansbach den „Mann, der noch an den Klapperstorch glaubte“ und sorgt beim Moritaten-Programm „Mord, Weib und Gesang“ nicht nur für die Lacher, sondern mit dem Akkordeon auch für die Live-Musik. Ab Ende November 2018 ist er bei der Uraufführung des Nürnberger Stadtmusicals „Seelenhändler“ im Heilig-Geist-Spital als der intrigante Pfarrer Johann zu sehen.
 Beim Fränkischen Theatersommers hat Christoph Ackermann im Musiktheater „Lysistrata“ und in der Komödie von Rainer Dohlus „Die schöne und das Fossil“ sein erstes Engagement.

Weitere Informationen: www.christoph-ackermann.de

 

 

Kommentare sind geschlossen.




Christoph Ackermann