Fränkischer Theatersommer

Alexander von Hugo

Alexander von Hugo fand in seiner Heimatstadt Wuppertal, der rauhen bergischen Metropole, als Kind einen guten Start, um seine Liebe zur Bühne zu finden und dies als kleiner Stepptänzer auf den Abschlussbällen der Tanzschule oder als zwölfjähriger Darsteller am Opernhaus in der Produktion „Oliver Twist“. Begeistert haben ihn damals insbesondere alle Pina Bausch Produktionen. Die Menschlichkeit des Ensembles auf der Bühne und Bauschs geniales Gefühl für Bühnenkompositionen bleiben für ihn bis heute die eindrücklichsten Theatererlebnisse. Sein Schauspielstudium absolvierte er an der Ernst Busch Hochschule in Berlin, bei Prof. Horst Hawemann, den er als Theatermann besonders schätzt. Das Beatles Album „Abey Road“, das ihn auf die süddeutschen Bühnen brachte, war für ihn die Initialzündung, dem Gesang eine große Rolle in seinem Leben zu geben. Seitdem geht seine besondere Liebe immer mehr in Richtung musikalischer Inszenierungen wie etwa bei „Wenn wir über Schatten tanzen“ im Rahmen des Fränkischen Theatersommers 2016/2017.

Kommentare sind geschlossen.




Alexander von